„VHS macht gesünder!“

Die Pandemie hat das Thema Gesundheit und die Stichworte „Gesundheitskompetenz“ und „Gesundheitliche Chancengleichheit“ verstärkt in den öffentlichen und fachlichen Fokus gebracht.
Mit ihrem breiten Bildungsangebot und ihrem niedrigschwelligen Zugang stärken Volkshochschulen seit vielen Jahren die individuelle Gesundheitskompetenz der Bevölkerung und tragen somit bei zu gesundheitlicher Chancengleichheit.

In der Gesundheitsbildung setzen Volkshochschulen methodisch auf eine Kombination aus Wissensvermittlung und praktischen Kompetenzen. Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit, von anderen Sichtweisen zu lernen, Verhalten nachhaltig zu verändern und ihre eigenen Fähigkeiten zu stärken. Im Vordergrund stehen der Bildungsaspekt und die Befähigung zum eigenverantwortlichen Handeln und Beurteilen. Die angebotenen Methoden entsprechen dem aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand und unterstützen die Selbstbestimmung in Gesundheitsfragen. Programmplanende der vhs-Gesundheitsbildung werden jedes Semester ihrer Verantwortung gerecht, mit ihrem Kursangebot sowohl dem öffentlichen Bildungsauftrag als auch den Interessen der Teilnehmer*innen zu entsprechen. Im Programmbereich Gesundheit beinhaltet dies in besonderem Maße die anspruchsvolle Aufgabe, die Relevanz und Seriosität von Angeboten und neuen Trends einzuschätzen.

Kategorien

Regionale Küche einmal anders

Alle Kurse in der Übersicht
Zurück