An einem anderen Ort – Leben und Werk von Felix Nussbaum - Kurs-Nr.: 1011 .

Matinée am Sonntag in der vhs Heide.

Vortrag.

Felix Nussbaum (1904 – 1944) ist Anfang der 1930er Jahre der aufsteigende Stern am deutschen Kunsthimmel. „Der wird mal beinah so jut wie ick selber“, so lobte sogar der kritische Max Liebermann den jungen Osnabrücker Maler, dessen Bilder eine geheimnisvolle Aura verströmen. Doch die hoffnungsvolle Künstlerkarriere findet durch die Machtergreifung der Nazis ein jähes Ende. Ab 1933 ist Nussbaum auf der Flucht. Seine Odyssee führt ihn durch halb Europa, bis er in Brüssel sesshaft wird. Nach der deutschen Besetzung Belgiens lebt er mit seiner Frau, der Malerin Felka Platek, versteckt im Untergrund – bis das Ehepaar 1944 verraten, nach Auschwitz deportiert und ermordet wird. Doch bis dahin hat Felix Nussbaum in seinem Versteck ein eindrucksvolles Werk geschaffen: unzählige Bilder, die von seiner Angst aber auch von seiner trotzigen Selbstbehauptung berichten und die heute zum großen deutschen Kulturerbe gehören.

Beschreibung vorlesen lassen:
Dr. Hans Thomas Carstensen
Heider Marktpassage Eingang neben Bäckerei Allwörden , Große Westerstr. 4 , 25746 Heide , Heider Marktpassage

Sonntag, 17.03.2024 , 11:00 – 13:00 Uhr
10 €
Zurück